Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Sidebar

(0) 00:00 Texttafeln des WDR

(1) 00:41 Min. - Zitat Abbas vor dem EU-Parlament (x)

(2) 02:18 Min. - Umgang mit aktueller Forschung - Wagner(x)

(3) 03:21 Min. - Einordnung christlicher Kultur

(4) 05:13 Min. - Zitat von Annette Groth, Menschenrechtsbeauftragte "Die Linke"

(5) 07:51 Min. - Einsatz von wissenschaftlichen Expertisen - Prof. Dr. Schwarz-Friesel (x)

(6) 12:55 Min. - Geschichtliche Einordnungen - Mufti Al-Husseini

(7) 14:52 Min. - Geschichtliche Einordnungen - PLO

(8) 14:52 Min. - Finanzierung Arafat-Mausoleum

(9) 19:54 Min. - Geschichtliche Einordnung - Linke und Nationalsozialismus (x)

(10) 22:56 Min. - Geschichtliche Einordnung - Anschläge auf Araber

(11) 27:59 Min. - Anmerkungen zur Nakba Ausstellung (x)

(12) 28:26 Min. - NGOs auf dem evangelischen Kirchentag

(13) 28:52 Min. - Zahlen politischer NGOs in Westbank und Gaza

(14) 29:21 Min. - Vorwürfe gegen EAPPI

(15) 31:03 Min. - Vorwürfe gegen Brot für die Welt und B'Tselem

(16) 33:14 Min. - EU-Gelder und NGOs

(17) 33:43 Min. - Prof. Steinberg und NGO Monitor (x)

(18) 34:09 Min. - Die Deutschen Medien und der Nahost-Konflikt

(19) 37:48 Min - Der Gaza-Paris-Vergleich (x)

(20) 38:05 Min. - Vorwurf gegen World Vision

(21) 45:02 Min. - Hamas und EU-Hilfen

(22) 45:58 Min. - UNRWA-Geld veruntreut?

(23) 48:30 Min. - Bedeins Vorwürfe gegen UNRWA

(24) 49:30 Min. - Einordnungen zu Interviewpartner - Prof. Eugene Kontorovich (x)

(25) 52:14 Min. - Einordnungen zu Interviewpartner - Marc Bensimhon (x)

59:15 Min. - Frage WDR zu Laurent

(26) 01:16:08 Std. - Der Anschlag auf das Bataclan

(27) 01:19:08 Std. - Angriff auf Synagogen

(28) 01:20:05 Std. - Der Pariser Vorort Sarcelles

(29) 01:20:32 Std. - Angriff auf Synagogen in Sarcelles

Differenzen Dokumentation WDR-Bild

Fundstellen in der Dokumentation


Beispiele einseitiger Berichterstattung

Interne Links

eu_finanzierung_ngo.txt

16 - 33:14 Min. – EU-Gelder und NGOs


Quelle: WDR

Filmtext:

Seriösen Schätzungen zufolge überweisen die EU, europäische Regierungen, europäische Kirchen sowie von der EU mitfinanzierte UN-Organisationen jährlich 100 Millionen Euro Steuergelder an politische NGOs, die überwiegend israelfeindliche Kampagnen betreiben. Deutschlands Anteil daran – ca. 10 Millionen Euro jährlich. Wieviel die ungezählten NGOs in palästinensischen Gebieten bekommen, weiß niemand genau.

Anmerkungen dazu:

Der Film beziffert die jährliche finanzielle Unterstützung dieser NGOs durch die EU, europäische Regierungen, europäische Kirchen sowie von der EU mitfinanzierte UN-Organisationen mit 100 Millionen Euro. Diese Angaben stammen von NGO Monitor, die Zahlen zu aus ihrer Sicht antiisraelischen NGO's aufbereiten und aus unserer Sicht nicht als neutral gelten können. Ihre Informationen wurden ohne Gegenprüfung in den Film übernommen.

Eine Überprüfung der Angaben konnte nur stichprobenweise erfolgen. Laut NGO Monitor-Datenbank zu quartalsweisen Berichten gab es von 2012 bis 2016 dokumentierte Zahlungen an 34 NGOs über 235.969.047 ILS, was ca. 59.505.400 Euro entspräche.

Für 27 NGOs liefert die NGO Monitor-Datenbank für die Jahre 2012 bis 2014 auf Basis von jährlichen Berichten eine Gesamtsumme von 261.102.326 ILS an Zahlungen, was ca. 65.843.400 Euro entspräche.

Deutsche Organisationen, die GIZ, Brot für die Welt, die Deutsche Botschaft, Misereor, nach NGO Monitor auch „ROMPETE NZZENTRMN DAS KASSEN“, Medico, die Rosa-Luxemburg-Stiftung und FACING FINANCE E.V. haben 2015 9.250.822 ILS an die NGOs gegeben, das entspricht ca. 2.332.820 Euro. Die von NGO Monitor in den Datenbanken publizierten Daten sind nicht kohärent und weisen Zahlungen für ein Jahr aus dem Vorjahr beispielsweise doppelt aus, so dass man die automatisch berechnete Summe nicht übernehmen kann. Die beiden Datenbanken weisen für die gleichen Jahre unterschiedliche Summen der gleichen Spender an die gleichen NGOs auf.

So sind die Berechnungen auf NGO-Monitor für die Unterstützung der NGO B’Tselem durch Brot für die Welt und/oder den Evangelischen Entwicklungsdienst sehr unterschiedlich. Auf http://www.ngo-monitor.org/ngos/b_tselem/ stehen für 2013 810.425 ILS, für 2014 111.957 ILS und für 2015 618.862, alles zusammen für 2013 bis 2015 1.541.244 ILS, umgerechnet 390.752 Euro.

Falscher Link durch WDR: NGO-Monitor zu B’Tselem | mehr http://www.ngo-monitor.org/ngos/b_tselem/

(Die Berechnungen wurden am 16. Juni 2017 um 16:00 Uhr mit den Datenbanken auf NGO-Monitor angestellt. Die Abfragen und deren Ergebnisse wurden dokumentiert.)

NGO-Monitor | mehr http://www.ngo-monitor.org/

Unter dem Spender Brot für die Welt und Evangelischer Entwicklungsdienst http://www.ngo-monitor.org/funder/bread_for_the_world_eed/, werden die Daten von NGO Monitor so erläutert:

„Information about funding to Israeli NGOs for 2012-2014 was taken from annual reports submitted to the Israeli Registrar of Non-Profits; for 2015-2016, from quarterly reports submitted to the Registrar. Information about funding to Palestinian NGOs was taken from other sources (see links in table).“

Wenn man folgende Abfragen in den beiden Datenbanken macht, sind die Ergebnisse wie folgt:

Abfrage Annual Reports 2013: 1.372.416 ILS, davon 286.637 ILS für 2014 und 449.891 aus 2012 erhalten, Abfrage Annual Report 2014: 1.927.198, darin sind die 286.637 ILS aus 2013 nochmal enthalten, Abfrage Quarterly Reports für 2015: 618.862 ILS. Das macht abzüglich der doppelten Beträge für 2014 insgesamt 3.631.839,00 ILS. Das wären dann 920.781 Euro. Zieht man dann noch die Zahlungen aus dem Jahr 2012 mit 449.891 ILS ab, kommt man auf 3.181.948 ILS, also 806.720 Euro.

Die beiden von NGO Monitor angegeben Summen zur Förderung von B’Tselem durch Brot für die Welt und/oder den Evangelischen Entwicklungsdienst unterscheiden sich in der Höhe um fast 100 Prozent (390.752 Euro oder 806.720 Euro).

Ein weiteres Beispiel für die Validität der Zahlen, die von NGO-Monitor in den Film übernommen wurden, soll die Finanzierung durch Oxfam International und seine nationalen Organisationen sein. NGO Monitor hat in einer Tabelle vom 11. Juni 2017 eine Förderung durch Oxfam von 27.900.000 Euro allein für das Jahr 2015 ausgewiesen. Diese Zahl ist durch die Finanzberichte von Oxfam nicht zu verifizieren. Oxfam berichtet über seine Finanzen nicht im Kalenderjahr, sondern jeweils bis zu 31. März eines Jahres. Für 2015 weist NGO Monitor in seiner Online-Datenbank aus vierteljährlichen Berichten für Oxfam Belgium, Oxfam GB und Oxfam Novib eine Summe von 1.913.666 ILS, ca. 442.256 Euro, aus.

Im Jahresbericht von Oxfam International für 2014/2015 werden Einnahmen von insgesamt 11.789.801 GBP aufgeführt. Im Jahresbericht von Oxfam International für 2015/2016 werden Einnahmen von insgesamt 17.902.561 GBP aufgeführt. Hätte Oxfam tatsächlich 27.900.000 Euro an NGO’s gezahlt, entspräche das dem Volumen der Jahreseinnahmen von Oxfam International.

Oxfam International positioniert sich klar gegen Boykotte gegen Israel.

Oxfam International zu Boykotte gegen Israel | mehr https://www.oxfam.org/en/countries/occupied-palestinian-territory-and-israel/what-oxfams-position-israel-palestine-conflict

Warum die Organisation trotzdem von NGO Monitor als israelfeindlich charakterisiert wird, ist nicht nachvollziehbar. Die im Film genannte deutsche jährliche Unterstützung von 10 Millionen Euro an NGOs lässt sich angesichts dieser ungenauen Datenlage, zu der keine weiteren Nachweise zur Verfügung stehen, nicht belegen. Auch die „überwiegen israelfeindliche Haltung“ der NGOs wird nicht weiter erläutert oder belegt.

NGO-Monitor zu Oxfam | mehr http://www.ngo-monitor.org/ngos/oxfam/


Transkription

Übereinstimmend (Faktencheck, WDR-Fassung, Bild-Fassung).


Antworten der Produzenten

Frage WDR

00:32:30

Seriösen Schätzungen zufolge überweisen die EU, europäische Regierungen, europäische Kirchen sowie von der EU mitfinanzierte UN-Organisationen jährlich 100 Millionen Euro Steuergelder an politische NGOs, die überwiegend israelfeindliche Kampagnen betreiben. Deutschlands Anteil daran -ca. 10 Millionen Euro jährlich. Wieviel die ungezählten NGOs in palästinensischen Gebieten bekommen, weiß niemand genau.

Wir bitten darum, uns die Belege für die Einschätzung, es handele sich um NGOs, die „überwiegend israelfeindliche Kampagnen“ betreiben, zur Verfügung zu stellen.

Antwort

Zitat Naftali Balanson (NGO Monitor):

——–Nachricht ——–Betreff: Re:

Datum: Thu, 15 Jun 2017 11:50:21 +0300

Von: Naftali Balanson

An: Joachim Schroeder

„NGO Monitor follows hundreds of European-funded Israeli, Palestinian, and European NGOs that are, to varying degrees active in political campaigns that target the State of Israel. For the dozens of Israeli, Palestinian, and some of the European groups, most of which claim to promote human rights, hostile political advocacy against Israel is their primary, if not exclusive focus. Even the European NGOs with a more international agenda, when it comes to Israel they engage in political warfare, including calls for boycotts and sanctions.“

Quote von Richard Mann (NGO Monitor)

——–Nachricht ——–

Betreff: Re: questions for 90 min. doc on European Antisemitism - for Arte

Datum: Tue, 21 Nov 2016 12:30:45 +0200

Von: Richard Mann

An: Joachim Schroeder

„The total number of NGOs registered in Israel alone that deal with all types of issues (including those unrelated to the conflict such as animal rights, etc.) is around 40,000 (of which half are active). Of them there are 398 NGOs with a self-declared focus on human rights, humanitarian assistance, peace, coexistence, and dialogue, or raising funds for NGOs dealing with these issues.

There are no official numbers for the West Bank and Gaza as they have no transparency requirements and generally do not publish or complete annual reports. Based on NGO Monitor research, each year around 100 million euro of tax money from the European Union, EU member states, Norway, Switzerland, European-based churches, and UN humanitarian aid mechanisms funded by European states goes to Israeli, Palestinian and international NGOs involved in anti-Israel campaigns and BDS under a façade of promoting human rights, peace, and capacity building.

All the best, Richard

Richard Mann NGO Monitor | Institute for NGO Research Media Relations Liaison

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Folgende Seiten


Stellungnahme NGO-Monitor

Quelle:

European Government Funding to NGOs

Faktencheck Claim: “The film estimates the annual financial support of these NGOs by the EU, European governments, European churches, and EU-funded UN organizations to be €100 million. These figures are provided by NGO Monitor, which, according to their point of view, are anti-Israel NGOs, and cannot be regarded as neutral from our point of view. This information was inserted into the film without counter-examination. It was only possible to check the data on a random basis. According to the NGO Monitor database on quarterly reports, there were documented payments to 34 NGOs worth NIS 235,969,047 from 2012 to 2016, corresponding to approximately €59,505,400.”

Analysis: On June 14, NGO Monitor sent WDR a detailed document with information on 2015 funding that originated with European taxpayers and/or UN agencies. The data demonstrates a total of €117,223,442 in known funding to such NGOs. WDR acknowledged receipt of the document, but did not inquire about further breakdowns or ask for more information.

To be sure, it took NGO Monitor researchers months to compile the information. This, of course, does not excuse WDR’s failure to ask for clarification and additional references.

(Funding to Israeli NGOs, which is represented by WDR’s search of our database of quarterly reports, is only a small proportion of European government financial support to NGOs active in the conflict.)

eu_finanzierung_ngo.txt.txt · Zuletzt geändert: 2017/07/02 01:38 von engineer